elektromyographie

  • Home
  • Diagnostik
  • Elektromyographie (EMG)

Elektromyographie (EMG)

Die Elektromyographie wird bei dem Verdacht auf eine Schädigung von Muskeln und Nerven durchgeführt, das heißt zum Beispiel

  bei Entzündungen o. mechanischer Bedrängung der Nervenwurzeln (z.B. durch Bandscheibenvorfälle)
  bei Verletzungen oder Kompression peripherer Nerven (z.B. Karpaltunnelsyndrom),
  bei generalisierten Erkrankungen der Nerven (z.B. Polyneuropathien),
  der Myasthenie und
  bei Muskelerkrankungen.

Die Untersuchung erfolgt mittels dünner Nadelelektroden aus der Muskulatur.

Die Untersuchung ist vollkommen ungefährlich und nicht belastend und dauert ca. 10 bis 15 Minuten.

Drucken E-Mail

nervensonographie footer

Nervensonographie

Die Nervensonographie ist eine neue Untersuchungsmethode in der Neurologie, die
Erkrankungen der
peripheren Nerven direkt sichtbar macht. Voraussetzungen sind
hoch 
auflösende Ultraschallgeräte sowie eine besondere Erfahrung der Untersucher.
                                                                                      
                                                                                             informieren up

Kontakt 1

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten und gesetzlichen Krankenkassen

Benekestrasse 15   D-32756 Detmold

Telefon
+ 49 (0) 5231 - 38888/ 38899
Fax
+ 49 (0) 5231- 933246
eMail
info(at)neurologie-nrw.de

Kontakt 2

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten Krankenkassen 
 

Lindenstrasse 22 a   D-33175 Bad Lippspringe

Telefon
+ 49 (0) 5252 - 9371690
Fax
+ 49 (0) 5252- 9373684
eMail
info(at)neurologie-nrw.de