chinesische diagnostik

  • Home
  • Diagnostik
  • Traditionelle chinesische Diagnostik

Traditionelle chinesiche Diagnostik

Will man die Traditionelle Chinesische Medizin verstehen will, muss man sich vom westlichen Verständnis der Gesundheit verabschieden. Der Mensch wird ganzheitlich betrachtet, das Verständnis von Krankheiten ist ein völlig anderes als im Westen.

Nach westlicher Vorstellung ist der Mensch krank, weil ein bestimmtes Organ, z. B. der Magen, eine Störung aufweist. Im chinesischen System entspricht Gesundheit einem Gleichgewicht der Energien und Krankheit wird dagegen allgemein als ein Ungleichgewicht von Energieströmen betrachtet.

Über Jahrtausende hinweg haben die Chinesen gelernt, die Signale des Körpers zu verstehen und zu entschlüsseln, so können sie anhand des Gesprächs, des Aussehens, des Pulses oder anhand von Berührungen erkennen, was Ihnen fehlt. Auch bei uns werden die 4 Säulen der TCM-Diagnostik Inspektion, Anamnese, Pulsdiagnostik und Zungendiagnostik eingesetzt. Dabei wird über die diagnostischen Kriterien Yin / Yang, Fülle / Leere, Innen / Außen, Kälte / Hitze und über die Elemententheorie ein mögliches Ungleichgewicht der Energien festgestellt.

Auf dieser Grundlage können dann die therapeutischen Werkzeuge der TCM wie

  die chinesische Kräuterheilkunde
  Akupunktur mit Moxibustion und Schröpfen
  Tuina-Massage
  Medizinisches Qi-Gong und
  Medizinische Ernährungslehre einzeln o. in Kombination zur Harmonisierung angewandt werden.

Insbesondere die Zungendiagnostik ist ein wesentliches Element der TCM- Diagnostik. Unsere Zunge ist ein Organ mit vielen Aufgaben. Sie hilft uns beim Sprechen und Singen, mit ihr untersuchen wir beim Essen die Speisen, wir prüfen, ob ausreichend gekaut wurde oder verletzende Teilchen eliminiert werden müssen und reinigen Schleimhauttaschen, Mundboden, Gaumen und Zahnzwischenräume. Unsere Zunge ist die Polizei des Mundes, aber auch Spiegel des Körpers. Die Zunge ist über vier Nerven mit dem Gehirn und auch mit inneren Organen verbunden. Diese sind für die Empfindung von Hitze, Kälte, Schmerz und Geschmack verantwortlich. Ohne die Zunge könnten wir süß, sauer, bitter und salzig nicht schmecken. Sämtliche Veränderungen in Farbe, Form und Belag können auf Störungen im Organismus hinweisen. Das normale Aussehen einer gesunden menschlichen Zunge ist blassrosa, leicht feucht glänzend und oft mit einem weißlich-klaren Belag überzogen. Sind unsere Energien nicht im Gleichgewicht und die Energieströmeim Körper können nicht ungehindert fließen, verändert sich auch unsere Zunge.

Ein paar Beispiele für Zungenveränderung sind:

  dicker weißer Belag
  trockene Zunge und eingerissene Mundwinkel
  gelbliche Beläge
  gelbbraune Beläge im hinteren Zungenabschnitt
  gleichmäßiger dicker weißgelber Belag
  Braunfärbung
  rote "Lackzunge"
  Zungenschwellung mit Zahneindrücken
  Verbreiterung der Rinne in der Mitte nahe Zungenspitze
  intensive Rotfärbung mit kleinen Verdickungen
  eine gräulich gefärbte Zunge
  trockene Zunge, nicht glänzend
  weißlich gelber, dicker Belag
  weißliche Beläge neben der Mittelrinne
  Zungenbrennen mit erkennbaren Entzündungszeicheneinseitiger
  schwarze Zunge

Die sorgfältige Untersuchung der Zunge ermöglicht es, die Verfassung der inneren Organe und etwaige krankhafte Veränderungen der Körperfunktionen (oft auch schon im Frühstadium) zu erkennen und den Patienten dadurch entsprechend zu behandeln.

Drucken E-Mail

nervensonographie footer

Nervensonographie

Die Nervensonographie ist eine neue Untersuchungsmethode in der Neurologie, die
Erkrankungen der
peripheren Nerven direkt sichtbar macht. Voraussetzungen sind
hoch 
auflösende Ultraschallgeräte sowie eine besondere Erfahrung der Untersucher.
                                                                                      
                                                                                             informieren up

Kontakt 1

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten und gesetzlichen Krankenkassen

Benekestrasse 15   D-32756 Detmold

Telefon
+ 49 (0) 5231 - 38888/ 38899
Fax
+ 49 (0) 5231- 933246
eMail
info(at)neurologie-nrw.de

Kontakt 2

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten Krankenkassen 
 

Lindenstrasse 22 a   D-33175 Bad Lippspringe

Telefon
+ 49 (0) 5252 - 9371690
Fax
+ 49 (0) 5252- 9373684
eMail
info(at)neurologie-nrw.de