neuraltherapie

  • Home
  • Therapie
  • Neuraltherapie

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein naturheilkundliches Verfahren. Diese Methode wird genutzt, um Erkrankungen aufzuspüren und Schmerzen, organische Störungen und chronische Entzündungen zu lindern.

Die Neuraltherapie stützt sich auf zwei Theorien.

Nach der Störfeldtheorie ist es möglich, dass Krankheiten in einer Körperregion ihre Ursache in anderen Körperregionen haben. Das heißt, krankhafte Prozesse, Verletzungen oder Narben in einem Organ können Einfluss auf andere Organe haben. Der Körper kann derartige Störungen für einen kurzen Zeitraum ausgleichen, bleiben die Störherde jedoch langfristig bestehen, können sie letztendlich Beschwerden oder Krankheiten verursachen.

Die Segmenttheorie der Neuraltherapie beruft sich auf die Erkenntnis, dass es Nervenverbindungen zwischen den Organen und der Haut gibt. Die Reaktionen jedes Körperabschnitts zeigen sich demnach auf bestimmten Hautarealen, den sogenannten Head-Zonen. Ist die Haut in einer bestimmten Zone sehr empfindlich, kann dies zum Beispiel auf eine Erkrankung des damit verbundenen Organs hindeuten.

Vor Beginn der Neuraltherapie findet eine sorgfältige Untersuchung statt. Außerdem fragt er ausführlich nach der Art und Dauer der Beschwerden (Anamnese). Die Behandlungsphase der Neuraltherapie setzt sich aus der Lokalbehandlung sowie der anschließenden Störfeldsanierung zusammen.

Bei der Lokalbehandlung wird in schmerzhafte Hautstellen ein lokales Betäubungsmittel gespritzt und die Behandlung so lange fortgesetzt, bis die Beschwerden zurückgehen.

Bei der Störfeldsanierung im Rahmen der Neuraltherapie werden mögliche Störherde wie Narben behandelt rund um das Störfeld mehrere Spritzen gesetzt werden. Wenn nötig, kann das Betäubungsmittel auch neben die Wirbelkörper oder in die Nähe größerer Nervenstränge gespritzt werden.

Bei der Neuraltherapie sind die Anwendungsgebiete sehr vielfältig. Diese spezielle Form der lokalen Betäubung wird jedoch hauptsächlich bei Schmerzen des Bewegungsapparats, Rheuma, Nerven- und Kopfschmerzen genutzt.

Drucken E-Mail

nervensonographie footer

Nervensonographie

Die Nervensonographie ist eine neue Untersuchungsmethode in der Neurologie, die
Erkrankungen der
peripheren Nerven direkt sichtbar macht. Voraussetzungen sind
hoch 
auflösende Ultraschallgeräte sowie eine besondere Erfahrung der Untersucher.
                                                                                      
                                                                                             informieren up

Kontakt 1

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten und gesetzlichen Krankenkassen

Benekestrasse 15   D-32756 Detmold

Telefon
+ 49 (0) 5231 - 38888/ 38899
Fax
+ 49 (0) 5231- 933246
eMail
info(at)neurologie-nrw.de

Kontakt 2

Dr. med. Peter Schüngel
Schwerpunktpraxis für neurologische Diagnostik und Therapie

Patienten der privaten Krankenkassen 
 

Lindenstrasse 22 a   D-33175 Bad Lippspringe

Telefon
+ 49 (0) 5252 - 9371690
Fax
+ 49 (0) 5252- 9373684
eMail
info(at)neurologie-nrw.de